Heute auf WDR Lokalzeit

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Dienstag vor einer Woche war der WDR bei uns zu Gast in der KAS und im Unterricht und hat den Einsatz unserer iPads im Unterricht mitverfolgt. Das Ergebnis kann man heute Abend im WDR, Lokalzeit Köln, 19.30 Uhr ansehen!

Viel Spaß.

Kleiner Hinweis: Wer es verpasst kann es ab heute Abend  ca. 22 Uhr für die Dauer von einer Woche auch hier in der Mediathek des WDR online ansehen.

 

So sind wir Menschen….

So beginnt ein „Tweet“ (= Kurznachricht) der „Zeit-Online“ beim Kurznachrichtendienst Twitter.

Hier der gesamte Tweet: So sind wir Menschen: In Sorge wegen Libyen + Japan!! Und traurig über Eisbär Knuts Tod. Fast meistgelesen: „Eisbär Knut ist tot!“

Wie ist deine/eure Meinung zu einem solchen, scheinbar allzu menschlichen Verhalten?
Was sagt die Bibel zum Thema „mitmenschliches Verhalten“?

Lies dazu zum Beispiel folgende Quellen:

Bischöfe zu Pfingsten: Mehr Mitmenschlichkeit

Ezechiel – Wikipedia

Finde andere Quellen und Meinungen im Internet.

Meinungen und Ergebnisse bitte ins Kommentarfeld. Lies dir die Kommentare der Anderen durch und nimm dazu Stellung.

Japan vor der Katastrophe

Noch vor 11 Tagen war Japan ein hochtechnisiertes, modernes, fortschrittliches und wohlhabendes Land. Umso drastischer wirken die Zustände nach der Erdbeben- und Tsunamikatastrophe.

Einige Eindrücke in Bild und Text:

Finde weitere Angaben, Texte und Bilder, die sich vor allem mit dem Japan vor dem 11.3. beschäftigen.

Sende die Zusammenstellung per Mail an mich, damit wir sie hier in diesem Artikel posten können.

Kommentare dazu kommen, wie immer, ins Kommentarfeld 😉

Katastrophe in Japan – Zwischen Ohnmacht und Hilfe

Aus aktuellem Anlass möchte ich unser aktuelles Unterrichtsthema zurückstellen und die Möglichkeit geben, über die Geschehnisse in Japan zu sprechen.

„Am Freitag, dem 11. März hat das stärkste jemals gemessene Erdbeben in Japan die Nordostküste des Landes mit einer Stärke von 9,0 erschüttert. Kurz nach dem Beben erreichte eine verheerende Tsunamiwelle die Küste.“

  • Welche Fragen, Ängste oder Emotionen beschäftigen euch? (Dies können wir auch „anonym“ mündlich sammeln).
  • Stellt Eindrücke (Bilder, Texte, Berichte) zusammen.
  • Welche Möglichkeiten der Hilfe gibt es?
  • Welche karitativen  Einrichtungen gibt es in unserem Umfeld, die helfen und die wir unterstützen könnten? (Benutze dazu auch das „Karten-App“ auf dem iPad).
  • Welche Möglichkeiten und Hilfe bietet uns unser Glaube, mit solchen Situationen umzugehen?
  • Diskutiert auf diesem Hintergrund auch die Theodizeefrage.

Nutzt die iPads dazu, im Netz nach weiteren Informationen zu suchen und euren Fragen nachzugehen. Schreibt alle Antworten, Links etc. unten ins Kommentarfeld, oder sammelt und visualisiert sie per Popplet App und diskutiert die Ergebnisse in eurer Gruppe. Nehmt auch die Kommentare der anderen zur Kenntnisse und ergänzt diese durch eigene Kommentare.

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Dietrich Bonhoeffer hat in seiner Todeszelle 1944 das Gebet „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ verfasst.

1. Lies es dir aufmerksam durch!
2. Wie hat er seine Situation in der Zelle ertragen?
3. Schreibe seine „Argumente“ mit deinen eigenen Worten und finde weitere „Bilder/Bildworte“. (1/2 – 1 Seite)
4. Vielleicht möchtest du deine Eindrücke auch in Bildern ausdrücken – dazu kannst du die Apps „Adobe Idea“ oder „How to draw“ auf dem iPad nutzen.
Trage die Antworten unten im Kommentarfeld ein.
Wir diskutieren dann die Ergebnisse im Plenum und zeichnen einige Meinungen zur Veröffentlichung hier auf.

Todesstrafe in Gesellschaft und Religion

Ein krasser Gegensatz zu unserem vorangegangenen Thema…

In der vergangenen Stunde haben wir bereits über dieses neue Thema gesprochen.

Weltkarte des Todesstrafenstatus aller Länder (Quelle: Wikimedia Commons)

Legende zum Bild:

Blau: Todesstrafe vollständig abgeschafft
Grün: in regulären Strafverfahren abgeschafft, jedoch nicht in Sonderstrafverfahren (z. B. Kriegsrecht)
Orange: Hinrichtungsstopp
Rot: Todesstrafe angewendet

Folgende Fragen wurden diskutiert:

  • In welchen Ländern sieht das Gesetz u.a. auch die Todesstrafe vor?
  • Für welche Straftaten wird die Todesstrafe verhängt?
  • Inwiefern ist die Hinrichtung Jugendlicher besonders problematisch?
  • Wie ist die Position der katholischen Kirche zur Todesstrafe?
  • Wie ist die Position der evangelischen Kirche Duetschlands zur Todesstrafe?
  • Wie geht Jesus mit dem Thema Schuld um? Lies dazu das Gleichnis vom „König und seinem Verwalter“ (Mt. 18,23 ff z.B. hier) und die Begebenheit „Jesus und die Ehebrecherin“.

Quelle: Wikimedia Commons

Beantworte die Fragen unten im Kommentarfeld.

Liebe geht durch den Magen?!

Das ausgefallenste Plakat stammt von Paula, Julia und Carolina. Die selbstgebastelte Torte sieht täuschend echt aus und im Treppenhaus wollten ihn andere Schüler, die ihn sahen unbedingt „probieren“….