Sekten?


Liebe Schülerinnen und Schüler des Kurses 9, Reli, 2010/11!

Willkommen in diesem Blog.

Ihr habt für die kommenden Unterrichtsstunden das Thema „Sekten“ gewählt. Dazu hatten wir schon als Auftakt das Video „die Seelenfänger“ über die Scientologen angesehen.

Wenn ihr es erneut ansehen wollt:

Was ist eine Sekte?

Ursprünglich bedeutet das Wort Sekte (lateinisch secta) so etwas wie „Partei“ oder „Schule“.  Es leitet sich von dem Wort „sequi“ (folgen) ab und wird in der Theologie und Religionswissenschaft eher neutral benutzt, also z.B. eine Minderheit mit abweichender Lehre und Praxis, die sich von einer Gruppe (der Kirche) abgetrennt hat. Dennoch ist das Wort Sekte auch eine Fremdbezeichnung (geworden) und hat eine negative Bedeutung. An der Spitze einer solchen Sekte steht oft eine prophetische oder gottesähnliche Gründergestalt, die uneingeschränkte Autorität besitzt. Dem gegenüber stehen die Sektenangehörigen von denen absolute Disziplin und Gehorsam erwartet werden. Oft werden die Sektenmitglieder finanziell ausgebeutet und von der Sekte abhängig gemacht. Die Sekte widerum verspricht die Lösung aller Schwierigkeiten in Familie, Beruf oder Studium und bietet scheinbar Wege der Persönlichkeitsentfaltung und Veränderung der Gesellschaft an.

Traditionelle Sekten, die seit mehreren Generationen bestehen und z.T. christiliche oder esotherische Wurzeln haben sind z.B. die Mormonen, Christliche Wissenschaft, Zeugen Jehovas, Neuapostolische Kirche, etc. Sogenannte Psycho- oder Politsekten sind radikale ideologische Gruppen ohne eigentlich religiöse Anschauungen. Hier sind z.B. die Scientology-Organisation, aber auch die LaRouche Bewegung oder der Verein zur Förderung der psychologischen Menschenkenntnis zu nennen. Außerdem gibt es sog. neuoffenbarerische Sekten, deren Gründer meist esoterische oder christliche Neuoffenbarer sind, z.B. Fiat Lux, Universelles Leben, Michaelsvereinigung oder die Gralsbewegung.

Ihr werdet im weiteren Verlauf des Reihe einige dieser Sekten in diesem Blog vorstellen und eure Arbeit gegenseitig fundiert kommentieren.

Beachtet dabei bitte die Regeln der Netiquette, verwendet nur selbsterstellte Texte und beachtet beim Einstellen von Bildern die urheberrechtlichen Vorgaben.

Viel Spaß und Erfolg bei eurer Arbeit!

A. Spang

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: